zurückVeröffentlicht am 15. März 2022 von Brigitte Fritzel

Der Morgen beginnt mit den Gedanken am Abend zuvor

Es bringt keinen dauerhaften Nutzen immer nur darüber nachzudenken, wie schön das Leben gestern, vorgestern oder vor einem Jahr war. Das Leben findet täglich statt und gibt dir jeden Tag die Chance, einen wundervollen Tag daraus zu machen. Nutze diese Gelegenheit jeden Tag ganz bewusst.

Ebenso wenig nutzt es dir, abends vor dem Schlafengehen immer nur darüber nachzudenken, was dir nicht gefällt, was alles wieder nicht geklappt hat, oder sich über bestimmte Dinge und Personen zu ärgern.

Stattdessen solltest du dich

abends vor dem Zubettgehen auf positive Dinge ausrichten, damit du morgens mit positiven Gedanken aufstehst und den Tag mit Freude beginnst.

Tipps vor dem Schlafengehen

  • Vor dem Zubettgehen keine Nachrichten, keine negativen Filme anschauen.
  • Gedanken sammeln und den Tag nochmal durchgehen und für all das Gute danken.
  • Denke an 3 schöne Momente des Tages – vielleicht hast du sogar mehr tolle Momente erlebt.
  • Träume veranlassen, dir zu helfen, bei allem, woran du arbeitest.

Du kannst dir auch folgende aktivierende Fragen stellen:

  • Welchen Beitrag habe ich heute geleistet?
  • Wem habe ich heute geholfen?
  • Was ist mir heute gut gelungen?
  • Was genau habe ich heute dazu gelernt?
  • Wessen Leben ist heute ein kleines Stück besser, weil ich da bin?

Wiederhole dies mindestens eine Woche lang und du wirst fühlen, welche wundervollen Emotionen dich diese Woche begleiten und was sich eventuell sogar schon positiv verändern wird. Parallel dazu kannst du natürlich auch tagsüber deine Aufmerksamkeit auf positive Dinge legen.

Vor dem Einschlafen kannst du dir auch Fragen zu Themen stellen, die dich beschäftigen.

Es müssen allerdings konkrete Fragen sein, wie zum Beispiel:

  • Warum schmerzt mein Arm?
  • Warum habe ich mit dieser Person Probleme?

Oft werden Lösungen gegen morgen gefunden. Blatt und Stift ans Bett legen, damit du gleich alles notieren kannst und es nicht wieder vergisst.

Der nächtliche Schlaf dient auch der Entspannung.

Ich möchte dir hier noch ein paar Affirmationen mitgeben, die du nutzen kannst.

  • Ich habe ab sofort einen tiefen und entspannten Schlaf.
  • Ich schlafe jetzt tief und entspannt ein und wache morgen früh ausgeruht und voller Energie auf.
  • Ich schlafe ruhig und entspannt. Mein Geist, mein Körper und meine Seele erholen sich im Schlaf.
  • Ich wache ab sofort morgens immer ausgeruht, fröhlich und voller Energie auf und freue mich auf den neuen Tag.

Das Leben findet täglich statt und gibt dir jeden Tag die Chance, einen wundervollen Tag daraus zu machen. Nutze diese Gelegenheit ganz bewusst jeden Tag.

Herzliche Grüße,

deine Brigitte